Transportlexikon A-Z

ein Service der Speditionsagentur.de

Stückgut, Sammelgutverkehr

Beim Stückgutverkehr werden meist kleingewichtigte Sammelladungen zusammengestellt. Diese werden nach einsammeln zu einer Umschlaganlage gebracht, nach Relation sortiert und  mit anderen Sendungen zu einer Sammelladung zusammengestellt. Die Zustellung bei den verschiedenen Empfängern erfolgt dann meist mit Nahverkehrsfahrzeugen. Im Durchschnitt wird eine Stückgutsendung ca. 2-3 x umgeschlagen, anders als im Direktverkehr, wo die Ware zwischen Abholung und Anlieferung auf ein und demselben LKW verbleibt. Der Stückgutmarkt hat eine breite Kundenbasis, hauptsächlich aus den Bereichen Metall- und Maschinenbau, Lebensmittel (nicht temperaturgeführt) und der Baubranche. Im Jahr 2017 hatte der Stückgutmarkt einen Anteil von 4,4% (11,6 Mrd. Euro) an den gesamten Logistikkosten in Höhe von 267 Mrd. Euro. (Quelle Fraunhofer, “die Top 100 der Logistik 2018/2019). Für den Kunden ist der Hauptvorteil des Stückgutverkehrs der deutlich günstigere Transportpreis im Vergleich zum Direktverkehr. Das mehrmalige Umladen der Ware ist aber nur bedingt geeignet für empfindliche und sehr hochpreisige Güter.

Weitere Informationen auf unserer Themenseite Stückgut Transporte

In 3 Schritten zum Transportpreis

Transportpreis berechnen



System Stückgut - Speditionsagentur.de