Liebe Kunden,
aufgrund des Feiertags haben wir Montag geschlossen.
Wir sind ab 2. 11. wieder für Sie da.

CMR Frachtbrief

Transportlexikon A-Z

Der CMR-Frachtbrief ist ein Beförderungsdokument. Man nutzt einen CMR bei internationalen Transporten, die auf Basis der CMR („Convention relative au contrat de transport international de marchandises par route“) durchgeführt werden. Der CMR Frachtbrief gilt zwingend für alle Parteien des Frachtvertrages, wenn das Abgangs- und/oder Empfangsland des Transportes ein Mitglied der Konvention ist und löst damit das herrschende nationale Transportrecht ab. Mitgliedsstaaten sind aktuell Albanien, Andorra, Armenien, Aserbaidschan, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Großbritannien und Nordirland (Vereinigtes Königreich), Iran, Irland, Island, Italien, Jordanien, Kasachstan, Kirgisistan, Kroatien, Lettland, Libanon, Litauen, Luxemburg, Malta, Marokko, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Syrien, Tadschikistan, Tschechien, Tunesien, Turkmenistan, Türkei, Ukraine, Ungarn, Usbekistan, Weißrussland, Zypern. Das CMR hat mehrere Durchschläge, die sowohl vom Absender als auch vom Frachtführer unterzeichnet werden müssen. Über das CMR wird auch die Haftung geregelt.

Eine ausführlichere Erläuterung zum Thema CMR finden Sie im Video des Logistik-Kanal: