Kooperation zwischen UPS und deutschem Start-up Wingcopter

Das deutsche Start-up Wingcopter aus Darmstadt soll für UPS die nächste Generation Paketlieferdrohnen entwickeln. Dies teile UPS Flight Forward am Dienstag mit und wir nehmen in den Logistik News das Thema gerne auf. Die Drohnen von Wingcopter können senkrecht starten und landen und können Reichweiten bis zu 120 Kilometer überbrücken. Dabei erreichen Sie bis zu 240 km/h. Nachdem UPS Flight Forward im vergangenen Jahr bereits mit ersten kommerziellen Drohnenlieferflügen an ein Krankenhaus in North Carolina begonnen hatte, wird nun ein erweiterter Einsatz für Handelsprodukte, medizinischen Produkten oder Medikamenten sondiert. Zum Original Artikel auf verkehrsrundschau.de geht es hier.